Die Instrumente
Die Methode zielt darauf ab, die menschlichen Fähigkeiten zu entwickeln, insbesondere die Fähigkeit, mit sich selbst und dem Anderen in Beziehung zu sein. Dies erfolgt über:

Eine Beziehungsberührung
Die sensorische Gymnastik
Eine Gesprächsführung, die sich der erlebten Erfahrung anpasst.

 

Die Beziehungsberührung - sanfte manuelle Behandlung
In der manuellen Behandlung kann die Person über eine sanfte Berührung eine neue Erfahrung ihrer selbst machen.
Daraus entwickelt sich ein neues Körper- und Selbstgewahrsein, das ganz natürlich unsere Beziehung zu den Beschwerden und den Problemen verändert. Wir gelangen zu neuen Erkenntnissen über uns selbst, unser Leben, die Anderen und über unsere Beziehung zu den Anderen und zur Welt.


Die sensorische Gymnastik
Manchmal werden körperliche Schmerzen von Haltungsstörungen, Koordinationsproblemen, Problemen bei der Bewegung im Raum oder ganz einfach von einem mangelnden Bewusstsein für sich selbst begleitet. In diesen Fällen wird die manuelle Behandlung durch eine gestische Arbeit ergänzt, die spezifisch auf die Wahrnehmung der Bewegung ausgerichtet ist. Die vorgeschlagenen Bewegungen sind einfach aber ungewöhnlich. Sie werden in einer entspannten Langsamkeit ausgeführt.

( Quelle www.aemf.info )