Das Kashmirische Yoga : Eine sanfte Praxis, die sich der Erforschung unserer Körpergrenzen und Konditionierungen widmet , ohne den Zweck oder die Absicht zu haben etwas zu ändern.
Traditionelles Yoga ist eine Form der Kunst und daher eher eine Erkundung, die einer Intuition folgt als einer Reihe von Übungen.
Wie andere Kunstformen hat es sich aus einer tiefen Frage und Neugierde über die endlosen Formen und Wahrnehmungen entwickelt, die der Körper uns bieten kann.
Es ist eine antike Praxis, aber man könnte es auch als eine sehr innovative und moderne somatische Praxis sehen.
Wenn wir über den Ansatz der Somatiken sprechen, beziehen wir uns auf alternative Ansätze, experimentelle Bewegungsdisziplinen und Tanztechniken, wobei der Schwerpunkt auf der Erforschung des Soma aus dem Griechischen liegt: Soma : Körper.

Lara Martelli, Tänzerin und perzeptiver Pädagoge teilt die Praxis des Kaschmir - Yoga in  Berlin.

 

Wöchentliche Kurse in Berlin :
  DIENSTAGS/ MARTEDI

18,30h -20h

FREITAG / VENERDI`

9.30h-11h

im Löwenhaus Berlin Britz . 1 x in MONAT SAMSTAGS

 

Wir praktizieren in kleine Gruppen max 8 Leute
Anmeldungen bei: laramartelli@web.de oder 01634484537
Adresse Hannemanstr 34 12347 Berlin nähe Blaschkopark - u7 Blaschkoallee .1 x Probestunde für Neue Yoga : 12 €
10er Karte 110 € oder Monat Beitrag 1 x Yoga pro Woche : 40 €
Drop in class und samstag Intensives : 15 €

 Video :

https://www.youtube.com/watch?v=IqL7x983rE0&t=489s

 

Lara im Alter von 16 Jahren, hat Yoga für sich entdeckt und  das in den verschiedensten Formen und Traditionen praktiziert . 

In 2007 findet das erste Treffen mit der Kaschmir Tradition.

Das  öffnet für Lara weitere Türen der endlosen Erkundungsreise YOGA . Sie  teilt  diese Entdeckungsreise, indem sie Tradition und Moderne verbindet und dabei der Tradition möglichst nahe bleibt . Die Praxis ist durchdrungen und beeinflusst von ihrer Erfahrungen als Tänzerin und Therapeutin (FaszienTherapie MDB).

 

Lara alla etá di 16 anni incontra lo Yoga che da allora esplora nelle piu´ diverse forme e tradizioni . Nel 2007 avviene il primo incontro con lo Shivaismo del Kashmir che  apre per Lara nuove porte e approfondimenti del viaggio infinito di esplorazione nella tradizione dello YOGA.

Lara condivide questo viaggio di eplorazione unendo tradizione e modernita´. Rimanendo il piu´possibile vicina alla tradizione la pratica é permeata e influenzata dal suo percorso di danzatrice e pedagoga della percezione. .

 

 

 

Impressum | Datenschutz | Homepage erstellen mit Webvisitenkarte.net